Sony NEX-6 – die ersten Wochen

Keine Angst, dieses Blog verkommt nicht zu einer NEX-6-Werbetrommel, auch wenn es momentan etwas danach aussieht. Es ist aber so, dass mir dieser „Winzling“ (gemessen an meiner D700) wirklich viel Freude bereitet und ich wieder und wieder angenehm überrascht werde, was „Sweety“ so alles kann.

„Sony NEX-6 – die ersten Wochen“ weiterlesen

Manuell belichten – das Buch

Manuell belichten – in Zeiten von Digitalkameras mit Gesichtserkennung und Lächelautomatik stellt sich die Frage, ob die manuelle Belichtung nicht ein Anachronismus aus alten Tagen ist. Als es noch keine Prozessoren in den Kameras gab und man mit einem Handbelichtungsmesser los zog um die Werte seiner analogen Kamera beizubringen.

„Manuell belichten – das Buch“ weiterlesen

Anders sein = elitär?

Menschen sind Individuen. Bedeutet, jeder Mensch ist anders, unterscheidet sich von den Anderen. Sei es äußerlich, sei es durch seine Werte, sein Handeln, seine Gedanken. Jeder Mensch hat seine persönlichen Vorlieben und Abneigungen, Fähigkeiten und Talente. Und scheinbar weckt diese Individualität auch Neider.

„Anders sein = elitär?“ weiterlesen

Eine Frage der (Kamera-)Haltung

Wir Fotografen sind technisch heute ganz schön verwöhnt. Da gibt uns die Technik allerlei Hilfmittel an die Hand, um auch dann noch zu fotografieren, wenn das Licht schwächelt. Sei es durch Stabilisatoren oder durch immer rauschärmere Sensoren. Und dennoch kommt der Moment, wo das alles nicht reicht.

„Eine Frage der (Kamera-)Haltung“ weiterlesen

Aus dem Leben des Ripke

Der Hamburger Fotograf Paul Ripke versteht es auf symphatische Art und Weise aus seinem Leben zu plaudern. So hat er gerade eine kleine Reihe gesartet, in der er aus seinen Anfängen erzählt. Und ich glaube, ein Satz wie der Folgende der von seinem ersten Pay-Shootings erzählt, dürfte allen Fotoanfängern Mut zum Experimentieren machen:

Fotografieren konnte ich damals nicht. So hatte ich wenigstens ein Display, auf dem ich kontrollieren konnte was ich mit diesen beiden Rädchen versucht hatte. Drehte ich das eine, wurde das Bild heller oder dunkler, das andere sorgte für die Schärfe oder Unschärfe. Oder so ähnlich.

Danke Paul für die schönen Stories!

Endspurt

Ja-haaa, nur noch wenige Stunden bis zum finalen Countdown in diesem Jahr. Zeit ein bisschen aufzuräumen. Hier im Blog habe ich das nicht wirklich geschafft, irgendwie habe ich eine lose Idee am Design noch etwas zu feilen, mal schauen, wann ich das nun in Angriff nehme.

„Endspurt“ weiterlesen