Wie man sich mit seiner Kamera selbst verunsichert

Es sind oft Kleinigkeiten die einen zumindest kurzzeitig irritieren und aus dem Konzept bringen können. Nämlich dann, wenn das eigene Arbeitsumfeld nicht erwartungsgemäß reagiert und arbeitet.

„Wie man sich mit seiner Kamera selbst verunsichert“ weiterlesen

AF-ON: Fokus on demand

Meine Sony R1 hatte sie nicht (zumindest nicht in der Form), auch meine analogen Nikons haben keine. Aber meine Nikon D700 hat eine und viele andere digitale SLR-Kameras haben sie auch, die AF-ON-Taste. Ich gebe zu, bis vergangenen Freitag habe ich mich ernsthaft gefragt, wozu ich sie brauche. Jetzt weiß ich, wpzu ich sie benutzen kann.

„AF-ON: Fokus on demand“ weiterlesen

Eine Frage der (Kamera-)Haltung

Wir Fotografen sind technisch heute ganz schön verwöhnt. Da gibt uns die Technik allerlei Hilfmittel an die Hand, um auch dann noch zu fotografieren, wenn das Licht schwächelt. Sei es durch Stabilisatoren oder durch immer rauschärmere Sensoren. Und dennoch kommt der Moment, wo das alles nicht reicht.

„Eine Frage der (Kamera-)Haltung“ weiterlesen