Schlagwort: D700

  • Kameras und ihre Namen

    Es gibt Autobesitzer die geben Ihren Autos Namen. Soweit bin ich dann doch noch nicht gegangen, obwohl ich sehr an meinem Schweden hänge. Mein Mopped dagegen hört auf den Kosenamen „Dicke“, aber zu so einem Motorrad hat man auch eine besondere Beziehung – jedenfalls als Motorradfahrer.

  • Gelb: jetzt macht es Sinn

    Vor ein paar Wochen hatte ich mich an dieser Stelle über die Strategie meines Leib- und Magen Kameraherstellers mokiert, was das künftige Lineup im Bereich der professionellen DSLRs angeht. Damals ging es noch um Gerüchte, die sich aber inzwischen bestätigt haben. Insbesondere was die D800 und ihren 36 MP angeht. Ein Monster.

  • Gelb: ich bin verwirrt

    Der gelbe Kamerahersteller, auch bekannt als Nikon, verwirrt mich gerade etwas. Jedenfalls wenn die Gerüchte sich bestätigen sollten. Klar ist, die D700 und D3s brauchen Nachfolger. Weniger weil es schlechte Kameras sind, vielmehr weil der Markt und wir Fotografen danach lechzen, das neue technisch machbare auszuloten.

  • AF-ON: Fokus on demand

    Meine Sony R1 hatte sie nicht (zumindest nicht in der Form), auch meine analogen Nikons haben keine. Aber meine Nikon D700 hat eine und viele andere digitale SLR-Kameras haben sie auch, die AF-ON-Taste. Ich gebe zu, bis vergangenen Freitag habe ich mich ernsthaft gefragt, wozu ich sie brauche. Jetzt weiß ich, wpzu ich sie benutzen […]

  • Neue Kamera = bessere Bilder?

    Ich wurde jüngst gefragt, ob ich mit der neuen Kamera auch bessere Bilder mache. Was auf den ersten Blick eine einfache Frage scheint, ist aber bei genauerer Betrachtung gar nicht so einfach.

  • Wachwechsel

    So, oder zumindest so ähnlich, könnte man das Ereignis bezeichnen, dass hier am Montag statt gefunden hat. Wie in dem einen oder anderen Blogpost schon zu lesen war, hatte ich in der letzten Zeit immer wieder mein kleines Problem mit meiner an sich geliebten Sony R1. Ergo musste an der Stelle etwas unternommen werden.