Nachtrag: Harry Potter

Beinahe hätte ich es vergessen: Harry Potter habe ich seit gestern auch durch. Ja ich weiß, in Sachen Geschwindigkeit sicherlich alles andere als ein Rekord, aber für jemanden, der sich da mit einem eingerosteten Englisch durchschlägt fand ich das ganz gut.

Zum Buch selbst muss ich sagen, entgegen meiner ersten Befürchtung fand ich das doch ganz gut zu lesen. Sicher, es gibt Details die ich nicht unbedingt verstanden habe, aber insgesamt ist bei mir sehr viel Inhalt angekommen. Ich habe auch nicht den Fehler gemacht, jedes unbekannte Wort nachzuschlagen, denn dadurch hatte ich mir beim sechsten Band die Freude am Lesen genommen. Daher werde ich mir auch in Zukunft bei englischen Büchern nicht unbedingt ein Dictionary daneben legen, denn dann wird das Lesen zum Stress.

Was die Geschichte angeht so muss ich sagen, nach den ganzen Gerüchten und Befürchtungen die im Vorfeld geäußert wurden, hatte ich ja mit schlimmen Dingen gerechnet. In der Tat ist dieses Buch das blutrünstigste der ganzen Reihe, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, denn noch versöhnt das Ende. Es hätte alles schlimmer kommen können. Und nachdem ich mich jetzt so tapfer durch diesen englischen Wälzer geschlagen habe, könnte die gute Frau gefälligst noch ein achtes Buch schreiben :-D


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)