Zahlen für’s Privatfernsehen?

Wie den Medien zu entnehmen ist, überlegt man bei RTL und der ProSiebenSat1-Gruppe, das Fernsehprogramm mittelfristig mit einer Grundverschlüsselung für die Satelitenausstrahlung zu versehen und gegebenenfalls eine monatliche Grundgebühr von 3 Euro zu erheben. Grund sei der Druck aus Hollywood, höhere Lizenzgebühren für Filme zu zahlen. „Zahlen für’s Privatfernsehen?“ weiterlesen