Bildschirm mal 2


So langsam aber sicher finden immer mehr Teile meines ehemaligen PC-Systems ihren Weg zu meinem Apple. Der wohl einschneidenste Schnitt war heute der Umzug des Bildschirms.

Da hat mich doch letzte Woche jemand gefragt, wozu man mehr als einen Bildschirm an einem Rechner benötigt. Sicher, die Bildschirme werden immer grösser und dadurch gibt es mehr und mehr Platz auf dem Desktop. Aber dennoch, man kann nie genug Platz auf der Oberfläche haben und wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, dann schiebt man Anwendungen auch gern einfach mal auf dem zweiten Bildschirm, um sie in Beobachtung zu haben, oder um besser mit einer anderen Applikation interagieren zu können. Und so habe ich nun daheim endlich das, was ich bei meinem ehemaligen Arbeitgeber schon als echten Vorteil genossen habe: eine zwei-Schirm-Lösung.

Und hier nun mein neuer „Kommandostand“ 🙂

Kommandostand


3 Antworten zu “Bildschirm mal 2”

  1. Also, mir fällt da spontan eine Anwendung ein, bei der man eigentlich unbedingt einen zweiten Bildschirm braucht: Photoshop! Da kann man dann schön alle Paletten auf den zweiten Bildschirm verschieben und sieht auf dem anderen nur das Bild. Seeeeehr praktisch, weil nicht das halbe Bild von Paletten verdeckt wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.