Vergraulen von Spielern

Die Spannung steigt. Im Forum von Spacenations geht es zur Zeit weniger darum, wer mit wem Krieg führt, sondern eher um die Unzulänglichkeiten der Neuerungen dieser Runde. Interessanterweise wurden auf Schlag 6 Leute aus einer Alli gesperrt, die gerade in einem Krieg lagen. Problem dabei ist, das drei davon die Metaadmins stellen. Dadurch wurde die Kampfbereitschaft drastisch reduziert, so das hier nur die Kapitualtion blieb.

Angeblich hätte das Multiscript des Spieleadministrators bei diesen sechs Leuten auf Multiaccount erkannt. Interessanterweise handelt es sich bei diesen Personen um Pärchen, teilweise sogar mit Trauschein. Das hat unseren lieben Blue nicht interessiert und er blieb stur. Dies nur ein Beispiel aus den letzten Tagen.

Insgesamt fällt der Spielspaß bei Spacenations immer weiter in den Keller. Insbesondere die Regelung der Flottenübergabe tut ihr übriges dazu, wie ich an anderer Stelle schon erwähnte. SN ist nur noch etwas für Freaks, jedenfalls geht die Tendenz eindeutig in die Richtung. Für einen Normal-Spieler ist das Spiel nicht mehr zu empfehlen, zumal selbst alte Hasen dem Spiel den Rücken kehren. Bedauerlich, zeichnete sich das Spiel weniger durch überzeugende Grafik aus, vielmehr durch die Community, die rund um SN einiges aus dem Boden gestampft hat. Aber wie sonst ist zu erklären, daß SN im Vergleich zum Vorjahr 30% weniger Spieler hat. Tendenz fallend. Schade.

Was man noch so tut…

Nebenher beschäftige ich mich ja noch mit Spacenations. In Teilen wird die Lust da aber zum Frust, weil unser oh so allwissender Admin mit Beginn dieser Runde auch einige Neuerungen eingebaut hat, die so gar nicht auf die eindeutige Gegenliebe der Spieler stossen.

Da gibt es zum Beispiel das Thema Flottenübergabe. Konnte man in der letzten Runde noch unbeschränkt Flotten an andere Leute übergeben, so geht das nun nur noch sehr eingeschränkt. Folge ist, das zum bewegen nutzbarer Flottenkontingente entsprechende viele Leute erreichbar sein müssen. Um nun auf Angriffe reagieren zu können, müßte man also ausreichend Leute zusammen getrommelt bekommen, was in derRegel nicht möglich ist. In meinen Augen hat sich SN damit vom Kriegs- zum Angriffsspiel entwickelt. Dadurch bleibt viel Spielspaß auf der Strecke, wenn man beispielsweise morgens in seinen Account guckt und sein Planet hat den Besitzer gewechselt, da die Allianzkollegen nichts unternehmen konnten. Wenn da kein Frust aufkommt, dann frage ich mich, wann kommt dann Frust auf?