Mac: Benutzerprofil beschädigt – was tun?

Meine Erfahrung mit dem Mac seit 2006 sagt mir, normalerweise ist das Teil auffällig unauffällig. Funktioniert einfach. Nur wenn man mit harschen Methoden ins System eingreift, dann mag auch er das nicht sonderlich. Durfte ich in der vergangenen Woche erfahren.

„Mac: Benutzerprofil beschädigt – was tun?“ weiterlesen

Backup-Software läuft Amok

Jeder der mich kennt weiß, dass ich von meinem Mac durchaus überzeugt bin. Bis auf wenige Ausnahmen bin ich da auch und so machbar würde ich auch immer einen Mac als Arbeitsgerät empfehlen und selbst immer wieder einen Mac mit OS X einem Windowssystem vorziehen. Aber es gibt eben Ausnahmen. Und eine solche hatte ich heute.

„Backup-Software läuft Amok“ weiterlesen

Daten(verun)sicherung

Datensicherung – an sich für jeden, der Daten in elektronischer Form speichert ein Thema. Die einen nehmen es ernster als die anderen, wer beruflich an seinen Daten hängt nimmt es etwas ernster. Und kommt streckenweise ins Staunen, was so eine Datensicherungssoftware alles anstellen kann. Und das ist nicht immer schön.

„Daten(verun)sicherung“ weiterlesen

Totale Rechnerüberwachung

Es gibt auch für den Mac alle möglichen Tools um mindestens genauso viele Betriebszustände zu überwachen. Bis vor kurzem sah meine Menubar noch so aus:

Irgendwann habe ich mich gefragt, ob ich das wirklich alles wissen will, vor allem, ob ich das ständig vor Augen haben muss. Das Ergebnis aus dieser Überlegung sah dann so aus:

Ist schon mal ne Ecke leerer. Und wenn ich jetzt doch alles wissen will? Nun, dann wechsle ich aufs Dashboard und dort sehe ich dann das:

:-)

Eventuell gewöhne ich mir demnächst auch noch die Anzeige der Prozessorkerne ab, was aber mit Sicherheit bleibt ist die Statusanzeige für die Festplatte. Denn im Gegensatz zu anderen Rechnern besitzt der iMac keine solche hardwareseitig. Und irgendwie weiß ich schon gern, was gerade auf meiner Platte los ist. :thinking: