Kleiner Jahresrückblick 2013

Jahresrückblicke geistern zur Zeit inflationär durch alle Medien. Aber gut, in der Regel kommt auch niemand auf die Idee mitten im Juli einen solchen zu schreiben. :-)

Das inzwischen fast abgelaufene Jahr war sehr abwechslungs- und auch lehrreich. Sowohl fotografisch als auch abseits der Fotografie. Das negativste Ereignis war wohl, als mein geliebter Saab in Dänemark während eines Fotojobs einfach die Flügel streckte. Ärgerlich insofern, als das mich das eine teure dänische Werkstattrechnung kostete und einen Tag Verdienstausfall für den Rücktausch des Leihwagens.

Das schönste Erlebnis war wohl die Zeit in den USA. Nicht wegen der USA an sich und des Indian Summers, sondern weil meine Mutter einfach glücklich war diese Zeit zu erleben und sich so einen Traum erfüllt hat.

Fotografisch hat es auf der technischen Seite in mir viele Fragen gegeben. Die auch bis heute noch nicht final beantwortet sind. Fakt ist aber: die DSLR wie wir sie heute kennen wird keine große Zukunft mehr haben. Trotz dessen das ich mir in diesem Jahr noch eine D7000 als Zweitbody angeschafft habe, so haben die jüngsten spiegellosen Systemkameras aus den Häusern Sony, Fuji, Panasonic und Olympus klare Signale gesetzt.

In den USA hatte ich dieses Mal nur die Sony NEX-6 mit ein paar Objektiven mit dabei. Und habe dieses leichte Fotogepäck genossen und nur bei ein oder zwei Bildern ein lichtstarkes Tele vermisst. Aber das könnt Ihr im Detail an anderer Stelle nachlesen. :-) Der Markt ist hier aber extrem in Bewegung, mein lieber Freund Jörg hat da seit kurzem auch ein neues Spielzeug Namens Sony A7r und ich finde dieses Gerät durchaus interessant.

Mir bleibt an dieser Stelle nur noch wenig für dieses Jahr. Zum einen möchte ich mich bei meiner Familie, meinen Freunden und überhaupt den Menschen bedanken, die dieses Jahr zu dem gemacht haben was ist geworden ist. Leider habe ich nicht alles so umsetzen können wie ich mir das vorgestellt habe, denn ich muss feststellen, das Jahr hat nur 365 Tage, der Tag nur 24 Stunden. Nicht alle Menschen die auf meiner Wunschliste derer standen habe ich besuchen können. Andere habe ich dafür nach langer langer Zeit wieder gesehen. Aber ich hoffe, dass ich im neuen Jahr doch wieder den einen oder anderen wieder treffe.

Euch die Ihr diese Zeilen lest wünsche ich nun einen guten Rutsch und ein glückliches 2014. Bleibt gesund und geniesst das Leben.

Liebe Grüße
Euer Christian


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Ein Gedanke zu „Kleiner Jahresrückblick 2013“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)