iPhone 5 – ein „must have?“

Die Schlagzeilen der letzten Tage gelten der Firma mit dem angebissenen Apfel. Apple hat nicht nur das iPhone 5 auf den Weg gebracht, sondern auch das iOS 6. Somit stellt sich mir als Technikjünger die Frage, muss ich das haben?

iPhone 5 (Foto: Apple)

Im Vorfeld der iPhone 5-Vorstellung gab es bei T-Mobile sogenannte Premieren-Tickets, mit denen man sich eine schnellere Auslieferung reservieren können sollte. Ob das wirklich etwas bringt weiß ich nicht. Vor mir liegt zwar ein solches Ticket – aber dort wird es auch liegen bleiben. Bedeutet: das iPhone 5 wird nicht in meinen Haushalt einziehen. Denn aktuell habe ich einen iOS-Fuhrpark bestehend aus iPhone 4s und iPad 2. Beide Geräte ergänzen sich für mich ideal und ich bin sehr zufrieden damit.

Das neue iPhone (wieso heisst das nicht eigentlich auch so?) mag einen schnelleren Prozessor haben. Auch LTE. Es hat ein größeres Display. Die Kamera soll auch besser geworden sein. Dann hören die für mich eventuell wichtigen Details auch schon wieder auf. Der schnellere Prozessor nützt mir nichts. Seit dem Einzug des iPads bei mir dient das Handy wieder deutlich mehr seinem ursprünglichen Zweck, nämlich dem des Telefonierens. Und mit dem neuen Prozessor telefoniere ich nicht schneller.

LTE. Laßt uns da mal nächstes Jahr drüber sprechen, wenn es dass denn auch mit einer brauchbaren Flächenabdeckung gibt. ;-)

Größeres Display. Sorry, ich hab ein iPad. Und die Größe des 4s finde ich sehr angenehm. Wobei ich auch klar sagen muss, das 3Gs lag besser in der Hand.

Kamera. Die Ergebnisse die aus dem 4s raus kommen reichen mir für den jeweiligen Verwendungszweck alle Mal. Wenn ich mehr will was „Hosentaschenformat“ hat, dann wird das künftig eine noch zu beschaffende „Ritschratschklick“ erledigen und bis dahin die Sony R1 oder D700.

Sicherlich kann ich mich für moderne Technik begeistern. Aber wir reden hier mal eben von einigen hundert Euro. Und inzwischen so alt vernünftig geworden, dass ich abwäge welchen Mehrnutzen mir etwas bringt. Und dieser Mehrnutzen gemessen am Preis den ich zu zahlen hätte ist nicht geben. Für das Geld kaufe ich dann im Zweifelsfall lieber eine Sony RX100, da habe ich mehr Freude und Nutzen dran.

Und wo wir gerade beim Geld sind. Wenn ich für einen bedeutenden dreistelligen Bereich ein Telefon kaufe, dann erwarte ich auch ein entsprechend wertiges Gerät. Wenn man sich aber mal umschaut, dann hat Apple mit der Produktion des iPhone 5 ein echtes Problem. Kratzer und Lackabschürfungen bei einem neuen Premiumgerät? Sorry guys, das ist nicht Euer Ernst, oder?

Ich gehe davon aus, dass Apple die Fertigungsprobleme in den Griff bekommen wird. Es ist natürlich unglücklich, dass gerade zum Produktstart die Qualität nicht stimmt. Aber wann denn auch sonst soll so etwas passieren. Murphys law eben. Dennoch werde ich dem 5er fernbleiben und auf das kommende 5s bzw. iPhone 6 warten. Da dürfte sich der Sprung vom 4s lohnen.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

5 Gedanken zu „iPhone 5 – ein „must have?““

  1. Herrlich treffend auf den Punkt gebracht!

    Ich brauche seit dem iPad2 und dem Andrpoid Tablet die Smartphones wirklich immer mehr nur noch zum Telefonieren und SMSen. Dafür habe ich für meinen Firmendraht sogar ein „altes“ Nokia E72 gegönnt, das kann das nämlich beides perfekt und kann dazu sogar noch „länger“ denn da hält der Akku auch gerne mal 3-5 Tage! 8O

    1. In meinem Auto werkelt auch noch mein altes Nokia 6310. Der Akku hält witzigerweise auch immer noch ewig. Aber gut, das ist Äpfel mit Birnen vergleichen, ein Smartphone leistet heute viel mehr als unsere alten „Knochen“. Klar ist natürlich auch, hätte ich das Tablet nicht würde ich vielleicht auch auf das etwas größere Display vom 5er schielen. Aber wenn ich mir dann überlege, was ich für das Geld alles kaufen kann und was mir mehr bringt – dann bleibt das Teil wo es ist. :-)

  2. Für diejenigen, die aktuell das 4s nutzen, lohnt sich ein Kauf auf keinen Fall. Bei älteren Modellen kann man sich schon Gedanken über einen Kauf machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)