Mein Auto und E10

Für die Autofahrer gibt es zur Zeit nur ein Thema: der neue „Bio“-Sprit E10. Da man sich voraussichtlich nicht unendlich dem Sprit entziehen kann, teilweise sogar Fahrzeuge aus 2007 und 2008 für den Treibstoff nicht tauglich sind, habe ich mal meinen Autohersteller, namentlich die Firma Saab angerufen. Denn ich wollte das ja nun mal wissen.

Ich fahre einen Saab 9-3 I aus dem Jahr 1999. Also habe ich mal die Servicehotline angerufen und gefragt. Die Antwort war – wie soll ich sagen – doppeldeutig. Die gute Nachricht: alle Saabs können E10 tanken. Aber: gerade bei den älteren Modellen (meiner eingeschlossen) wäre es eine gute Idee, vorher die Werkstatt aufzusuchen und Anschlüsse und Leitungen auf eventuell vorhandene Korrosionen und Porösität prüfen zu lassen. Hmm……  :thinking:

In meiner Naivität sprach ich dann auch die Langlebigkeit an, denn immerhin stehen bie mir 200.000 Kilometer auf der Uhr. Dazu meinte der nette Mensch am anderen Ende der Leitung, dass durch den neuen Treibstoff die Lebensdauer generell etwas kürzer ist. Begründet wurde das mit einer heisseren Verbrennung im Motor.

Finde ich das jetzt gut? So ganz schlüssig bin ich mir da nicht. Ich glaube, ich will nen Diesel.  :grrr:


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

3 Gedanken zu „Mein Auto und E10“

  1. Vor gut drei Jahren, als schon einmal Panik geschührt wurde wegen der damals geplanten E10 Einführung hatte ich auch bei Saab angefragt (http://rowi.standardleitweg.de/archives/625-Alkohol-getankt.html), die Antwort war damals:

    „– maximal 10% Ethanol Anteil
    Um Ablagerungen bei der Kraftstoffeinspritzung zu vermeiden, welche eine schlechte Fahreigenschaft verursachen – sollten nur Qualitätskraftstoffe getankt werden, die entsprechende Reinigungsmittel und Korrosionshemmstoffe enthalten.“

    Mein YS3D mit B204I Maschine ist ja noch ein paar Tage älter als Deiner, sollte also auch für Deinen gelten.

    Empirisch ermittelt fährt meiner mit bis zu E50 problemlos (bei dann 15% Mehrverbrauch), wenn man das überschreitet misstraut er dem Klopfsensor und macht die Motorleuchte an. Fährt gefühlt aber genauso weiter.

    Diesel hilft da auch nur bedingt, da ist auch bis zu 7% Biodiesel drin und da gibt es entsprechende Befürchtungen mit den CR-Pumpen.

  2. Ich hab auch schon E85 getankt :-)
    Er fährt auch mit komplettem Tank E85 problemlos, allerdings ohne die Motorregelung durch den Klopfsensor weil der dann einen zu „guten“ Wert liefert.
    E10 bisher nicht weil keine Tankstelle an der ich war es anbietet.

    Wenn man Super (=E5) und E85 so kombiniert dass im Tank maximal eine E50 Mischung ist ist der Klopfsensor noch im „glaubwürdigen“ Bereich und er fährt als wenn nichts wäre. Ich habe mit E50 im Schnitt einen Mehrvebrauch von etwa 15%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)