Backup-Software läuft Amok

Jeder der mich kennt weiß, dass ich von meinem Mac durchaus überzeugt bin. Bis auf wenige Ausnahmen bin ich da auch und so machbar würde ich auch immer einen Mac als Arbeitsgerät empfehlen und selbst immer wieder einen Mac mit OS X einem Windowssystem vorziehen. Aber es gibt eben Ausnahmen. Und eine solche hatte ich heute.

Fairerweise muss ich vorausschicken, dass das Problem meines Erachtens nach nicht Apple an zulasten ist, sondern vielmehr der Backup-Lösung aus dem Hause Western Digital. Im Sommer war ich ja auf der Suche nach einer neuen Backup Software und habe das eine und andere getestet. Blöd nur wenn die Software sich nicht regulär deinstallieren läßt.

Vor einigen Minuten wunderte ich mich über heftige Schreibaktivitäten auf mein NAS und den stetig weniger werdenden freien Speicherplatz. Um dem Übeltäter auf die Schliche zu kommen habe ich fseventer angeworfen und im Listenmodus war sehr schnell zu sehen, welcher Task denn da Daten durchs Netz schiebt. Schuld war ein Task namens „WDMemeod“, kurzes googlen ergab dann den entscheidenden Hinweis auf WD Anywhere Backup bzw. den dazu gehörigen Lifeagent.

Blöderweise wird das Ding an mehreren Stellen um System verankert, die zu finden ist nicht so einfach, aber Google hilft. So fand ich denn sehr schnell einen entsprechenden Eintrag in einem Forum der mir weiter half. Um diesen Agent endgültig den Garaus zu machen, muss man folgende prüfen und ggf. löschen:

1 /Applications/Memeo LifeAgent
2 /Library/Application Support/Memeo/Memeo LifeAgent
3 /Users/[username]/Library/Application Support/Memeo/Memeo LifeAgent
4 /Library/Receipts/Memeo LifeAgent.pkg

Jetzt ist das Ding hoffentlich final entsorgt und schießt nicht mehr quer. Und ich werde künftig die Finger von Backuplösungen aus dem Hause WD lassen. Die Hardware ist ja ok, aber die Sofware ist mehr als grenzwertig. Programme die so in ein System eingreifen und sich nicht regulär sauber deinstallieren lassen gehören einfach den Entwicklern um die Ohren gehauen. Denn das sind Programme, die Betriebssystemen zu schaffen machen, egal welcher Hersteller drauf steht.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)