Antiwerbung Rendsburger Art

„Ihr wollt mich auf den Arm nehmen, oder?“ Das waren meine Worte, als ich gestern Abend an unserer Radio 112-Bühne am Nord-Ostsee-Kanal ankam. Nein, die Bühne war super, die war auch gar nicht der Punkt. Vielmehr das anstehende Lichterfest, die NOK Romantika.

Es war gegen 19 Uhr, als ich auf der Rendsburger Seite unseres Wahrzeichens, der Eisenbahnhochbrücke über den Kanal, eintraf und mich wunderte. Da stand unsere Bühne. Da stand ein Bierwagen und ein Grillstand von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rendsburg. Und das war es. Von den Lichtinstallationen aus den letzten Jahren keine Spur. Nichts. Nada. Niente. Und der einleitende Satz dieses Artikels war meine Reaktion auf die Aussage meiner Kollegen „Mehr gibt’s nicht“.

Es viel mir schwer das zu glauben, aber in der Tat, es blieb dabei. Keine Illumination der Brücke, keine farbigen Kegel die die beidseitigen Kanalufer säumen würden. So sah es im letzten Jahr aus:

Eisenbahnhochbrücke Rendsburg illuminiert während der NOK Romantika 2009In farbiges Licht getaucht zeigte sich unsere Brücke von ihrer besten Seite und auch an den Ufern standen die Lichtkegel, die tapfer mit dem Wind kämpften.

Und so präsentierte sich der gleiche Ort in diesem Jahr:

Das Bild spricht für sich. Enttäuschend war das in zweierlei Hinsicht. Nicht nur, dass die Veranstaltung mit dem Rendsburger Herbst konkurrieren musste. An sich schon eine unglückliche Planung. Aber das dann auch das ganze so unattraktiv wie möglich durch geführt wurde spricht Bände und führte zu großen Enttäuschungen der Menschen, die sich trotz des Rendsburger Herbstes eingefunden hatten. Und das waren offen gestanden mehr, als ich im Vorfeld erwartet hatte. Da war ich doch wieder erstaunt.

Und die konnten wir zumindest ein wenig trösten. Denn die Musikwünsche stapelten sich bei uns auf der Bühne und bis auf einen konnten wir auch alle erfüllen. Und nächstes Mal wird auch dieser in unserem Repertoire sein.

Während ich diese Zeilen schreibe, kommt mir so eine ganz komische Idee. Vielleicht war es ja Absicht. Vielleicht stellte man die Gelder für die Illumination nicht zur Verfügung, weil man Angst hatte um die Abendveranstaltungen des Rendsburger Herbstes. Vielleicht war es also Taktik? Nur so eine Möglichkeit aus dem Reich der Verschwörungstheorien. ;-)


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)