Endspurt

Ja-haaa, nur noch wenige Stunden bis zum finalen Countdown in diesem Jahr. Zeit ein bisschen aufzuräumen. Hier im Blog habe ich das nicht wirklich geschafft, irgendwie habe ich eine lose Idee am Design noch etwas zu feilen, mal schauen, wann ich das nun in Angriff nehme.

Aber an anderer Stelle habe ich geräumt. So habe ich auf meiner Fotoseite die Fotos mal mit dem aktuellen Wasserzeichen versehen, zudem sind einige Bilder raus geflogen und auch in Lightroom habe ich jetzt einen Ordner, der eben diese Fotos enthält. Ja, und dann bin ich für ein paar Stunden meiner Zeit voraus, denn die Copyright-Kennzeichnung habe ich auch schon mal aktualisiert. :-)

Tjo, dann gibts natürlich noch die obligatorischen Gedanken zum Ende des Jahres. Wie war denn nun 2009? Oberhammer oder Vollkatastrophe? Weder noch, es geht auch „undigital“, es war ein gute Mix aus allem. Technisch habe ich mich neu aufgestellt, habe bei der Arbeit nun mehr Freiheiten, was ich auch gleich genutzt habe. Mein neues „Baby hat nach gerade mal 7 Monaten schon über 10.000 Auslösungen auf dem Verschluss, was für meine Verhältnisse wirklich viel ist. Speziell in den letzten zwei Monaten sind im Studio auch viele Fotos entstanden, das waren allein 2195 Stück nur Portraits. Waren tolle Shootings, auch die Kids die ich dazwischen hatte.

Auch in meinem Schädel regt sich einiges – diesmal allerdings keine Migräne. Die habe ich erfolgreich mittels Akupunktur in ihre Schranken verwiesen. Wissend, dass das eine Krankheit ist, die man entweder hat oder nicht hat. Ich habe sie und werde bis zum Ende meines Lebens damit umgehen müssen. Zumindest im Augenblick weiß ich aber, wie ich damit umgehen kann – und was ich vor dem nächsten Urlaub unternehme, damit mir nicht wieder dasselbe passiert wie dieses Jahr in Boston. Das war einer der absoluten Tiefpunkte in diesem Jahr. Da hat man mal die Chance einen Blick über den großen Teich in eine großartige Stadt zu werfen, und dann fällt der halbe Urlaub quasi aus.

In dem zurückliegenden Jahr durfte ich aber auch viele interessante Menschen kennen lernen und Türen für 2010 öffnen. Das gilt sowohl für die Fotografie als auch für unser Radio 112. Waren wir zum Start „vorsichtig optimistisch“, dass es Interesse wecken könnte, so schließen wir das Jahr 2009 mit täglichen Hörerzahlen von 15-20.000 ab. Und für 2010 stehen jetzt schon spannende Termine auf dem Zettel, ganz oben das Messeradio für die Interschutz in Leipzig. Ohne dieses Team das wir dankenswerterweise haben, wäre das alles nicht möglich. Jungs, Ihr seid einfach der Hammer! Thanks for your support!

Ach, und wo wir gerade bei Radio 112 sind, da darf ich verraten, dass wir ein „neues“ Gesicht bekommen. Soll heissen, unser Außenauftritt wird durch eine junge Dame ergänzt, die ich bei mir im Studio ablichten durfte. Dank gilt an dieser Stelle auch der Freiwilligen Feuerwehr Rendsburg, die uns mit Klamotten ausgeholfen haben. In diesem Zusammenhang wünsche ich den Kameradinnen und Kameraden der Wehren im In- und Ausland ein möglichst ruhiges 2010 und das Ihr immer gesund aus den Einsätzen zurück kommt.

Was mich betrifft werde ich diese Woche noch quasi etwas Urlaub machen und ab kommender Woche geht es dann mit Vollgas weiter. Mit Chance habe ich dann auch wieder eine geschäftliche Telefonnummer, nicht wahr werte Damen und Herren aus Montabaur?

Euch liebe Leser wünsche ich nun einen guten Rutsch (ja ich weiß, hatten wir schon) und ein schönes, glückliches und erfolgreiches 2010!

Viele Grüße
Euer Christian


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)