Boston: Sporadisch Internet

An dieser Stelle ein kleines Lebenszeichen aus Boston. Und damit der Versuch, quasi um die halbe Welt zu bloggen.

So ganz einfach ist das aber nicht, denn hier im Appartment muss man mit der Wünschelrute nach dem WLAN suchen das eigentlich angeboten wird. Aber gut, es geht ja auch im Urlaub mal ohne ständiges Internet. Denn Datenroaming ist mir einfach zu teuer. Es gibt im Prudential Center aber einen Bookstore der ein offenes Netz anbietet und wenn ich daran vorbeikomme, dann darf das iPhone sich mal connecten und Daten tauschen.
Was ich bis jetzt von Boston gesehen habe gefällt mir sehr gut. Auch die Menschen sind freundlich und hilfsbereit. Ganz anders als bei uns. Egal ob Verkäufer, Polizeibeamter, U-Bahn-Angestellter oder der normale Mensch auf der Straße, alle nett und freundlich. Sicherlich mag das oberflächlich sein, aber im Umgang mit den Menschen ist das sehr angenehm und ich will die Leute ja auch nicht heiraten. :-)

Jetzt werden aber erst einmal die Beine hoch gelegt, die Lauferei ist nicht ohne aber es lohnt sich.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)