Verwirrung komplett – oder wie frustriere ich Kunden

Gestern war ich shoppen. Ich bin da kein so großer Fan von, aber ab und an muss es eben einfach mal sein und auf der Liste standen zwei dünnere Hosen und zwei Paar Schuhe. Eigentlich kein Problem.

Eigentlich, aber es kommt ja immer anders als man denkt. In Sachen Schuhe hatte ich sehr genaue Vorstellungen was ich haben wollte. Sneakers von Rebook für längere Strecken zu Fuß. Meine sind nun langsam wirklich hin und bedürfen einer Ablösung. Zwei Paar, zwei Farben, so mein Wunsch. Aus dem Laden ging ich mit einer Farbe – und somit nur mit einem Paar. Die andere Farbe war leider nicht am Lager, wird aber bestellt. Nun gut.

Weiter, Thema Hosen. Die üblichen Verdächtigen in Kiel abgeklappert, aber nichts gefunden. Die Krönung bei der Suche schoss allerdings Sport-Karstadt ab. Denn dort, wo laut Schild eindeutig Herrenhosen hängen sollten, tummelten sich selbige bunt gemischt mit Damenhosen, was die Suche nicht nur nicht einfacher, sondern frustrierender machte. Eine Verkäuferin oder einen Verkäufer hätte ich ja gerne gefragt, nach welchem System das dort funktioniert, wenn es denn eine entsprechende Personalie dort gegeben hätte.

Leicht angepestet bin ich dann von dannen gezogen. Von den insgesamt vier Teilen die ich haben wollte habe ich nur eins bekommen. Irgendwie eine schlechte Ausbeute. Nächste Woche dann ein neuer Versuch. Mal schauen ob es bei Nortex was passendes gibt.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)