Logitech: Service wird noch groß geschrieben

Allenortens wird in den Medien über Service gemeckert. Dem möchte ich mich an dieser Stelle nicht anschliessen, ganz im Gegenteil. Ich durfte gerade eine sehr erfreuliche Erfahrung mit dem Service der Firma Logitech machen.

Seit meiner Trennung von C64 und Amiga hatte ich verschiedenste Tastaturen unter den Fingern. Billige Nonames, Cherry, Compaq, IBM – und Logitech. Bei den letzten bin ich schlussendlich hängen geblieben, denn im Laufe der Zeit boten sie den besten Mix aus Haltbarkeit, Schreibfeeling und Komfortfunktionen. Auch deren Mäuse hielten ihren EInzug bei mir, sogar einen Joystick mit deren Logo besitze ich.

Technische Ausfälle hatte ich nie. Weder mit den Tastaturen, noch mit den Mäusen. Aber jetzt habe ich doch mal eine vorsichtige Anfrage an den Support gestellt. Aber was war passiert?

An sich nichts schlimmes. Meine aktuelle Tastatur/Maus-Kombination funktioniert wie am ersten Tag, was mich nach über zwei Jahren Dauerbenutzung aber eigentlich auch nicht weiter verwunderte, denn anders kannte ich das einfach nicht. Zu meinem Mac hatte ich mir damals den S530 Laser-Desktop gegönnt, klar war der weiss. Nun verhielt es sich aber so, dass einige der Tasten im Laufe der Zeit begannen zu vergilben. Und das bei mir Nichtraucher. So habe ich dann mal vorsichtig bei Logitech nachgefragt, ob das so normal sei, denn von meiner PC-Tastatur kannte ich den Effekt nicht, da haben alle Tasten immer noch ihre weisse Farbe.

Die Antwort liess nicht lange auf sich warten. Normal solle das so nicht sein, ich möge ihnen doch einen Kaufnachweis zukommen lassen. Anschliessend würde man dann ein Austauschgerät auf den Weg schicken. Gesagt getan, und heute kam ein komplettes neues Set an. Morgen schaffe ich das nicht zur Post, nächste Woche geht dann das alte zurück.

Ich finds gut und fühle mich darin bestätigt, bei Dingen mit denen man täglich arbeitet auch mal einen Euro mehr auszugeben. :-)


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

6 Gedanken zu „Logitech: Service wird noch groß geschrieben“

  1. das mit dem Vergilben scheint wohl echt ne Mac-Krankheit zu sein, die älteren Macbooks hatten das ja auch schon, vielleicht steckt das an und überträgt sich dann auch auf die Peripherie *g*

  2. Also ich war mit dem Design und dem Handling der Produkte auch immer höchst zufrieden, aber was Haltbarkeit und so angeht muss ich sagen, bin ich nicht sonderlich begeistert. Da ist es schon echt gut, dass deren Service einwandfrei funktioniert. Zumindest nach meinen Erfahrungen. Ich hoffe mal nur, dass das auch so bleibt, wenn die jetzt wie angekündigt so viele Leute entlassen wollen.

    1. Ich hoffe mal auch, dass der Service nicht zu kurz kommt. Aber Service ist personalintensiv und da kann man leider immer am „einfachsten“ sparen. Ich spreche da ja leider auch aus Erfahrung.

  3. Über den Service von Logitech kann man wirklich nicht meckern. Es ist zwar schade, dass man auf diese zugreifen muss, allerdings wird einem dort wirklich kompetent und höflich weitergeholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)