Windows 7 im Laufstall

Über Windows 7 wird mittlerweile allenthalben berichtet. Nett fand ich allerdings das Artikelfoto bei der Netzeitung. Die wissen, wo Windows hin gehört: in eine virtuelle Maschine auf einem sicheren Betriebssystem. :mrgreen: Man möge mir das Windowsbashing verzeihen, aber das passte nun einfach zu gut. ;-)


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

2 Gedanken zu „Windows 7 im Laufstall“

  1. naja, Sicherheit ist relativ
    Aber derzeit bin ich ziemlich genervt von dem Mac, an dem ich im Moment arbeiten muss. Entweder es geht nichts, oder es geht nur zur Hälfte. Da ich aber auch keine Admin-Rechte auf der Maschine habe, kann ich da nicht mal was dran ändern. Da bin ich froh, wenn ich die Arbeit zu Hause an meinem PC machen kann, da geht immerhin alles.

    Aber ich hab sonst nix gegen Macs, finde viele Dinge gut und einfach, nur verstehe ich nicht, wie der sich nur durchs Benutzen so verhunzen lässt.

  2. Ich denke, das müsste man im Einzelnen mal beleuchten, was da warum nicht geht. So wie ich mit meinem Mac arbeite, war der Switch vor 2 Jahren die richtige Entscheidung. Ein Windowssystem muss man immer wieder mal pflegen wenn es optimal laufen soll. Und wenn man Software deinstallieren will, dann kann man sich auch nicht sicher sein, was da noch alles im System hängen bleibt. Und ich muss gestehen, ich habe da einfach keine Lust mehr zu gehabt. Ich will Arbeiten, nicht Pflegen. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)