Totale Rechnerüberwachung

Es gibt auch für den Mac alle möglichen Tools um mindestens genauso viele Betriebszustände zu überwachen. Bis vor kurzem sah meine Menubar noch so aus:

Irgendwann habe ich mich gefragt, ob ich das wirklich alles wissen will, vor allem, ob ich das ständig vor Augen haben muss. Das Ergebnis aus dieser Überlegung sah dann so aus:

Ist schon mal ne Ecke leerer. Und wenn ich jetzt doch alles wissen will? Nun, dann wechsle ich aufs Dashboard und dort sehe ich dann das:

:-)

Eventuell gewöhne ich mir demnächst auch noch die Anzeige der Prozessorkerne ab, was aber mit Sicherheit bleibt ist die Statusanzeige für die Festplatte. Denn im Gegensatz zu anderen Rechnern besitzt der iMac keine solche hardwareseitig. Und irgendwie weiß ich schon gern, was gerade auf meiner Platte los ist. :thinking:


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)