Moderner Schriftverkehr

Eigentlich halte ich mich für einen relativ modernen Menschen. Moderne Kommunikationsmittel sind durchaus mein Ding, zumal ich in der Vergangenheit immer wieder die Erfahrung gemacht habe, das der klassische Brief entweder gar nicht ankommt oder eben mal länger braucht als man sich das wünscht. Es gibt aber Dinge, die finde ich einfach nur schrecklich. Unter anderem gehört dazu diese Unart, in der Anrede ein „Innen“ für die Damen der Schöpfung anzuhängen. Also beispielswiese „Liebe LeserInnen“. Da stellt sich mir irgendwie die Frage, wann das erste Mal jemand auf die Idee kommt „Liebe HerrInnen“ zu schreiben. :thinking: Genauso ein unter eine Geschäftsmail geknalltes „mfg“ und am besten noch ohne Namen. Privat sehe ich das nicht so eng, aber in der täglichen Geschäftskorrespondenz finde ich so etwas einfach doof. Etwas Respekt seinem Gegenüber schadet eigentlich nicht.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)