Chaos bei Flickr

Flickr geisterte ja in der letzten Tagen/Wochen durch die IT-Presse. Grund war ein aktiviertes Filtersystem, dass u.a. auch deutsche User betrifft. Die Wogen schlugen hoch, es hagelte Kritik, Beschwerden und Kündigungen der Pro Accounts seitens der User.

Für meinen Teil habe ich mir das mal in Ruhe angeschaut, fand und finde das Vorgehen grundsätzlich sehr unglücklich, andererseits muss ich auch sagen, dass es mich bislang nicht betraf. Klar hält man sich durch das Lesen der entsprechenden Gruppen auf den Laufenden. Und ja, auch habe ich mir bei einem Alternativanbieter mal einen Account zugelegt, um den mal testen zu können.

Davon abgesehen wollte ich mir aber erst einmal die weitere Entwicklung ansehen. Denn es darf ja nicht vergessen werden, Flickr gehört Yahoo und das Ganze ist ein ziemlich großes Unternehmen. Und wie das mit Unternehmen so ist, je größer, desto träger. Umso erstaunter war ich, als gestern per Mail eine Order auf meinem PayPal-Account einlief. Da wollte mir Flickr Geld erstatten. Anteilig für rund 250 Tage. Sehr merkwürdig :thinking: Also mal den Support kontaktet. Heute die Antwort: Das sei die anteilige Erstattung bezüglich meiner Kündigung. Meiner was??? :shock: Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. Oder kündigt Flickr jetzt pauschal erstmal allen deutschen Usern? Ich bin ja mal gespannt, wie das weiter geht. Ich werde berichten.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)