Busfahren

Über den Sinn und Unsinn von Hartz IV mag man streiten oder auch nicht. Ich mache mir da gerade mein eigenes Bild drüber und kann stellenweise nur mit dem Kopf schütteln. Und das liegt nicht an den Menschen in den Jobcentern. Aber das ist nicht das Thema :-)

Vielmehr geht es ums Busfahren. Denn momentan pendle ich jeden Tag in die „City“ und in Ermangelung von Parkplätzen nehme ich halt den Bus. Seit ich wieder hier oben auf der Ecke lebe habe ich mir ja so mein Vorurteil über die Busfahrer der KVG gebildet. Und muss leider sagen, dass es sich stellenweise bestätigt hat. Es gibt zwar auch Ausnahmen, die sich dessen bewusst sind Fahrgäste an Bord zu haben, die vor allem auch noch stehen. Aber leider gibt es genauso viele, die glauben in einem Rennwagen zu sitzen, im rechten Fuss das Feingefühl eines Elefanten haben und auch mal mit einem Tempo um die Ecken heizen, dass man meinen könnte die sind zum Elchtest angetreten.

Da freue ich mich doch drauf, bald wieder mit meinem Auto zu pendeln. Da habe ich wenigstens Airbags und bin angeschnallt. Im Falle eines Falles bin ich da dann doch etwas besser geschützt als in einem Bus :-(


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

2 Gedanken zu „Busfahren“

  1. Moin,

    ich pendle nun schon seit ca. 2 Jahren mit dem Bus immer zur Arbeit. Zum Glück muss ich in meiner Linie so gut wie nie stehen, aber ich muss Dir schon recht geben, manchen fahren wie die letzten…
    Ausser man hat Glück und erwischt eine weibliche Busfahrerin, den Unterschied im Fahrstil merkt man sofort.
    Aber trotz all dieses Unbills, bin ich froh jeden Tag mit dem Bus, fast direkt von der Haustür ab, bis direkt zur Arbeit, ohne Umzusteigen mit dem Bus fahren kann – und das in Kiel!

    Gruss, Micha

  2. Ja, manchmal ist es echt erstaunlich was hier in Kiel möglich ist :-) Ich sitze ja auch sehr zentral hier und laufe ca 5 Minuten zur Bushaltestelle, von der ich ziemlich gut in die City komme. Trotzdem sollte die KVG mehr weibliche Busfahrer einstellen, denn Du hast völlig recht, die Damen am Lenker fahren deutlich gefühlvoller und halten den Fahrplan auch ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)