Stromlutscher

Selten hatte ich ein Gerät, das Batterien und Akkus in einem solchen Tempo leersaugt. Noch seltener hat mich das fast in Verlegenheit gebracht. Aber nur fast, denn um die Ecke wäre notfalls ein Supermarkt gewesen. ;-)


Heute hatte ich bei einem Kunden ein Shootingtermin. Da dieser Indoor stattfand, war der Einsatz des Blitzes unvermeidlich. In selbigem befanden sich noch die während des gestrigen Shootings eingesetzten Batterien. Beim Einschalten tat sich – nix. Einfach gar nix. :-( Dabei sind gestern gerade mal knapp einhundert Bilder unter Einsatz des Blitzes entstanden. Und die Batterien waren frisch eingesetzt. So verschwenderisch mit dem Strom ist mein alter Nikonblitz mit seinen Stromspendern nicht umgegangen.

Zum Glück hatte ich Ersatzakkus dabei. Gerechnet hatte ich zwar schon irgendwie damit, dass die zum Einsatz kommen würden, aber so früh war eigentlich nicht beabsichtig. Achtzig Bilder später waren die auch am Ende. Zum Glück war das Shooting da auch zu ende. Sicher, es wäre nicht tragisch gewesen, wie gesagt, dort gibt es in unmittelbarer Nähe einen Supermarkt, aber sein muss so etwas nicht.

Nächste Woche werde ich dann mal den Batterieladen besuchen gehen und mich mit entsprechenden Akkus eindecken. Denn da Batterien zu verheizen habe ich weder aus Kosten- noch aus Umweltgründen Lust zu.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

2 Gedanken zu „Stromlutscher“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)