Machs dir selbst…

… oder so ähnlich. Diese Gedanken schossen mir am Montag (oder wars Dienstag?) durch den Kopf, als ich bei einem großen Supermarkt in Raisdorf schnell meine zwei Artikel bezahlen wollte.

Ich war dort gerade auf der Ecke und mir fiel ein, daß ich noch Tacco Dip und eine Magariene brauchte. Also schnell rein in den Laden und schon den ersten Schock erlitten: die haben seit meinem letzten Besuch komplett umgebaut. Also nix mit meinem Plan, schnell rein, schnell raus. Erstmal alles Suchen.

Dann Richtung Kasse, hab so gedacht, ich nehme die Schnellkasse (mit bis zu acht Teilen), komme in den Kassenbereich und finde dort am Anfang vier „machs dir selber“ Kassen vor. Mußte ich natürlich ausprobieren. Allerdings muß man dazu sagen, so richtig intuitiv ist das noch nicht, man muß sich da das erste Mal doch etwas durchkämpfen, aber zum Glück sitzt da eine Kassenaufsicht, damit auch jeder alles kassiert.

Aber witzig war das schon irgendwie. ;-)


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Ein Gedanke zu „Machs dir selbst…“

  1. Tse tse tse… beim Titel dieses Beitrags musste ich doch mal stutzen und mir überlegen, ob Du jetzt hier nen Sex-Blog aufbaust.. ;) Aber beim fortgesetzten Lesen kam dann doch bald ein „Uff“ Gefühl des Aufatmens, dass Du doch nicht auf eine Marktlücke spekulierst, sondern eher an einen Einkaufsmarkt gedacht war.. *g*

    Von diesen Dingern habe ich beiläufig in einem dieser Reportage-Sendungen bei den Privaten schon mal was gesehen, konnte mich aber nicht wirklich durchringen für mich selbst zu entscheiden, was ich davon halten soll..
    Zugegeben.. es ist heute etwas völlig normales, dass man an Tankstellen Selbstbedienung hat und einem das keiner mehr einfüllt, dabei die Scheiben wischt und vielleicht auch nach Öl oder Wasserstand schaut. Und auch in anderen Bereichen hat die Automation immer mehr Einzug gehalten – ich denke da z.B. an Online-Banking und andere Dinge, was unterm Strich immer Arbeitsplätze gekostet hat.
    In diesem Fall nun übernimmt der Kunde selbst die Funktion einer Kassierin, dessen muss man sich einfach klar sein. Und auch wenn es noch ein bisschen dauert wird und es wahrscheinlich trotzdem immer noch anteilig Leute in diesem Job geben wird, aber bei den Grossmärkten oder Billigketten ist zu vermuten, dass dieses Konzept absehbar immer mehr um sich greift, wenn es vom Kunden angenommen wird.

    Und es wird noch weitergehen.. bald wird es vielleicht notwendigerweise gar keine Kassen mehr geben, denn dann haben alle Produkte, aber auch die EC- oder Kreditkarte einen entsprechenden RFID-Chip integriert und dann nimmst Du nur die Sachen aus dem Regal und gehst zur Tür.. dort wird dann alles automatisch summiert und Deinem Konto belastet. :(
    Und wenn Du dann ohne entsprechende Bezahlkarte den Laden betreten willst (weil Du keine hast oder klauen willst), dann erfolgt ein Alarm und Sicherheitspersonal schmeisst Dich wieder raus… ob das dann auch noch „irgendwie witzig“ ist..?? ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)