Villeneuve und Schuhmacher

Eine neue Runde ist eingeläutet in der Haßliebe zwischen Villeneuve und Schumacher. Der Kanadier hat heute seinen Austritt aus der Fahrergewerkschaft GPDA erklärt.

Als Begründung nannte er, er wolle sich nicht länger von Schuhmacher vertreten lassen, der nach seinem Parkmanöver in Monaco zu recht schwer kritisiert und bestraft wurde.

Innerhalb der GPDA verzichtete man allerdings auf seine Absetzung. Was zeigt, daß Villeneuve es bis heute nicht versteht, zwischen dem zu trennen was auf der Rennstrecke passiert und der organisatorischen Ebene. Und wenn er sich schon auf der Strecke nicht mit Schuhmacher messen kann, dann eben neben selbiger. Traurig irgendwie, denn ich hatte gehofft, Villeneuve wird irgendwann mal erwachsen.

Denn die GPDA ist nicht Schuhmacher.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)