Geschäftsgebaren

Es gibt Unternehmen, die legen ein seltsames Geschäftsgebaren an den Tag. Eines davon die Kornkraft Großhandlung zwischen Bremen und Oldenburg.

Ein Vertreter dieses Unternehmens hatte dem Shopblogger Björn Harste die Belieferung mit Bio-Produkten zugesagt. Daraufhin hat selbiger entsprechend Zeit investiert, um Artikel anzulegen, ein Sortiment zusammenzustellen und sich Gedanken über die Platzierung in seinem Markt gemacht, in dem auch Bio-Produkte anderer Hersteller zu finden sind.

Als Anfang der Woche die versprochene Lieferung ausblieb, hakte Björn Harste nach – und bekam die Auskunft, er könne nicht beliefert werden, da er keinen Fachmarkt für Bio-Produkte betreiben würde. Eine etwas seltsame Begründung, wenn man bedenkt, das vor wenigen Wochen eine Begehung des Harstenschen Edeka-Marktes durch einen Kornkraft-Mitarbeiter statt gefunden hat und dieser keine Probleme in der Belieferung sah.

Keine Frage, jeder Händler hat das Recht, sich seine Kunden auszusuchen, so auch die Kornkraft Großhandlung. Seltsam wird es allerdings, wenn erst von Seiten der Firma keine Bedenken gegen die Belieferung bestehen, diese dann einfach ausbleibt und erst auf Rückfrage die Geschichte solche seltsame Formen annimmt, zumal wenn ein anderer Edeka-Einzelhändler eine Lieferzusage erhält.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)