Ein Interview mit RA von Gravenreuth

Bei FvMM gibt es seit heute ein Interview mit dem bekannten Rechtsanwalt Freiherr von Gravenreuth zu lesen. Ursprünglich wollte ich es nur überfliegen, allerdings kann man es nicht kritiklos so stehen lassen.

Fragesteller in diesem Interview ist der Freiherr von Gravenreuth, beantwortet wurden die Fragen von den Freunden des Maulwurfs und einer nicht näher bezeichneten IG.

Auf jeden einzelnen Punkt einzugehen ist müssig, allerdings gibt es dort Aussagen, die nicht unkommentiert bleiben sollten, zumal das Interview in Teilen lückenhaft erscheint und durch nicht nachvollziehbare Aussagen besticht, da entsprechende Belege nicht vorhanden sind.

So gibt es in diesem Interview unter anderem folgende Aussage:

…Die Mehrheit der Juristen ist in der Auffassung, dass diese 190 Systemoperatoren…

Welche Mehrheit der Juristen ist hier gemeint? Wieviele Juristen wurden befragt? Alle in Deutschland?

Dann kommt eine Hypothese über die Verwicklung der Wikimedia Deutschland mit der boocompany.com, deren Domäne auf eine Person in Panama registriert ist. Dazu folgender Text:

Über einen Hilfsmann aus Panama wurde vor Ort in Panama nach diesem Domaininhaber recheriert. Aus dem Bericht geht hervor, dass es keinen „Robert D. Macao, WTC 9th floor Apt. 12/4 in Panama Panama 225-11111 PA“ zum Domainnamen der Boocompany gibt.

Eine nicht belegte Aussage, aus der nicht hervorgeht, wer der Hilfsmann ist oder wie er recherchiert hat (Telefonbuch?), so daß auch hier zunächst mit heißer Luft geschossen wird.

Ferner wird ausgesagt, die Boocompany bestünde aus zahlreichen Journalisten. Weitere Informationen bleibt jedoch aus, so daß hier der Eindruck vermittelt wird, die Boocompany bestünde ausschliesslich aus besagten Journalisten. Diese Aussage ist somit unvollständig und mithin verfälschend.

Dann gibt es noch eine Bemängelung der Registrierung der Domäne Wikipedia.de:

…dass ein Herr Arne Klempert sowohl Domaininhaber als auch administrativer Ansprechpartner zu diesem Domainnamen WIKIPEDIA.DE ist. Die bei der Denic angegebene Postanschrift des Arne Klempert mit „Wiener Strasse 7 in 10999 Berlin“ ist falsch. Die ladungsfähige Postanschrift des Arne Klempert lautet […]“.

Es wird an dieser Stelle allerdings verzichtet darauf hinzuweisen, daß die oben genannte Adresse die offizielle Vereinsanschrift des Wikimedia Deutschland ist. Daher ist nachvollziehbar, das Herr Klempert die Domäne vermutlich im Auftrag des Vereins registriert hat. Desweiteren wird lt. Denic-Richtlinien keine ladungsfähige Adresse erwartet.

Dann wird erwähnt, daß die Wikipedia kein TDG-konformes Impressum hätte, da die rund 190 Administratoren der Wikipedia nicht entsprechend mit Realnamen aufgelistet werden. Zunächst darf bezweifelt werden, daß Administratoren wirklich Diensteanbieter sind, die gelistet werden müßten. Ein Administrator macht noch lange keinen Diensteanbieter. Dies wird allerdings immer gern übergangen. Ferner sei an dieser Stelle die Frage gestellt, wo denn das TDG-konforme Impressum der FvMM-Blogs zu finden ist. Denn hier darf getrost davon ausgegangen werden, das FvMM ein Diensteanbieter ist (nämlich des Blogs) und selbst sollte das verneint werden, es wird einen Admin-Account für dieses Blog geben, der zumindest in einem Impressum gelistet werden müßte, legt man die Aussagen von FvMM zugrunde.

Selbst wenn man dem Team um FvMM eine gutgemeinte Absicht unterstellen mag, um in der Wikipedia wieder etwas Frieden und vor allem Ordnung einkehren zu lassen, den Administratoren ein Instrument aufzudrücken, daß sie nicht wildgeworden Seiten sprerren, Informationen manipulieren oder gar verschwinden lassen, dann ist dieses Interview und die Führung des Blogs nicht unbedingt dazu geeignet, die Emotionen auf ein sachliches Niveau zu bringen. Gründliche, belegbare Recherche, weniger reisserischer Text würden sicher zu einer schnelleren Klärung des Ganzen beitragen.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

23 Gedanken zu „Ein Interview mit RA von Gravenreuth“

  1. Man müsste mal Günni fragen, ob er überhaupt den Maulwurf gefragt hat. Der Artikel erweckt zwar den Eindruck, behauptet es aber nicht (naja „Interviwe“ impliziert es natürlich). Die Fragen finden sich so auf der Diskussionsseite zu Tron.

    Den Kommentar zum Inhalt von Fvmm’s Artikel spar ich mir mal, da schlaf ich lieber 15 Minuten länger. Danke für deine Hinweise auf ein paar Fehler und Ungereimtheiten (es sind noch wesentlich mehr drin) – nützt IMHO nur nicht die Arbeit, die man sich damit macht, da FvMM und Co. wohl nicht an Richtigstellungen interessiert sind.

  2. Ich hab die Fragen dort auch gesehen, und ich stehe mal auf dem Standpunkt, den Leuten nicht gleich Böswilligkeit zu unterstellen, sondern das es in diesem Fall tatsächlich einen Kontakt gegeben hat. Wenn nicht, dann kann ich damit auch leben, denn es ändert nichts am Inhalt.

    Sicher sind noch mehr Dinge drin. Aber ich habe mir die rausgenommen, die mir am übelsten aufstossen, wollte ja keinen Roman schreiben. Ist nur schade, daß die Jungs eine imho gute Absicht mit dem Werkzeug des Boulevard-Journalismus Schaden zu fügen.

  3. Gravenreuth dementiert in seinem Haus-Blog R-Archiv übrigens dieses Interview.

    Mit solchen lächerlichen Aktionen will man wohl die Linkpopularität dieses merkwürdigen Blogs hochtreiben. Bei Dir zumindest hat es funktioniert.

  4. Hi Achim, danke für die Info und das man das jetzt auch „schriftlich“ hat, was Tim bereits angedeutet hat.

    Viele Grüße
    Christian

  5. Hallo! Es war klar, wie der Hase hier läuft und Zacken über die Weltherrschaft und Jürgen Kuri aka Hal Faber schlägt. Wie bei Wikipedia. Die Details unter den Tisch kehren. Bringt man Fakten mit 100 von Fotos zu dem vorgeworfenen Verbrechen Parteiverrat, sind alle still wie Mäuschen und kein Schwein hier stellt einen Abwahlantrag. Feiglinge.

    Warum sollen wir den Hintermann aus Panama verraten, der vor Ort in Panama recheriert hat und wir darüber sogar einen Beleg haben? Etwa nur weil ihr spinnen anfängt, Belegbefriedungsgelüste habt und für jedes Wort Beweise haben möchtet? Ein wenig mehr Vertrauen schadet nicht. Wenn wir schreiben, dass Arne Klempert seine Adminköpfe abgegeben hat, dann ist das so. Wenn wir schreiben, dass Henriette Fiebig hingeschmissen hat, dann ist das auch so. Wir wissen alles. Wir wissen auch, was wir jetzt oder erst später publik machen.

    Zu Noch-Admin Tim Bartel, folgendes:

    Gegendarstellung

    Die Fragen ( http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion%3ATron_%28Hacker%29&diff=13588523&oldid=13581445 ) stellte Rechtsanwalt Freiherr von Gravenreuth bei Wikipedia, eine Enzyklopädie für freies Nichtwissen: Die Wikimedia Deutschland löschte die ersten Antworten zu diesem Interview und tauschten sie mit eigenen Antworten aus.

    Deswegen haben wir unsere Antworten dort ( http://fvmm.blogspot.com/2006/02/interview-freiherr-von-gravenreuth-mit.html ) wiedergegeben. Kein Grund zur Beunruhigung, liebes R-Archiv ( http://www.r-archiv.de/modules.php?name=News&file=article&sid=2277 ), auch wenn Admin und Wikipolizist Tim „avatar“ Bartel ( http://wikipolizei.blogspot.com/2006/02/liste-der-deutschen-diensteanbieter.html ) euch in Panik versetzen möchte.

    Ob jedoch Herr Freiherr von Gravenreuth einen Hasenbraten beim Inder verspeist hat, wie wir es getan haben, war nicht Thema des Interviews. Auffliegende PR Enten hatten wir schon, die zwischenzeitlich den Hasen Pedia notgeschlachtet haben.

    http://fvmm.blogspot.com/2006/02/metzgerin-fiebig-notschlachtet-hase.html

    Gruss
    FvMM

    PS: In dem Blogeintrag „Bei FvMM gibt es seit heute ein Interview“ geht der Link geht leider nicht zum Artikel, sondern zu den Kommentaren….

  6. Hallo! „Es wird an dieser Stelle allerdings verzichtet darauf hinzuweisen, daß die oben genannte Adresse die offizielle Vereinsanschrift des Wikimedia Deutschland ist.“

    Nein, darauf braucht man gar nicht mehr hinzuweisen, weil die Auskunft von der Denic kommt. Amen.

    Gruss
    FvMM

  7. Suche nach dem zensierenden Admin der Wikipedia Stephan Teschke ergibt:

    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 24.100 für stephan teschke
    http://www.google.de/search?hl=de&q=stephan+teschke&meta=

    Platz 1:
    FvMM: Wikipedia: Kritik ist streng geheim
    http://fvmm.blogspot.com/2006/01/wikipedia-kritik-ist-streng-geheim.html

    So wollen wir das bei allen 190 Admins haben. Also nicht meckern, sondern arbeiten. ;-) Oder weiterlöschen und weiterzensieren und weiter Abwahlanträge verweigern. Je mehr, desto besser für uns.

    Gruss
    FvMM

  8. FvMM, Du übersiehst bei alldem eine Kleinigkeit: Ihr seid in der Offensive, Ihr habt Fakten und Beweise zu liefern, nicht die anderen. Eure Anschuldigungen werft Ihr in den Raum, teilweise ohne Belege. Und die Richtung die das bei Euch anfängt einzuschlagen geht in Richtung Rufmord. Alleine die Aussage „So wollen wir das bei allen 190 Admins haben“, wo die meisten Admins versuchen ihren Aufgaben nach besten Wissen und Gewissen nachzukommen, und nur ein paar Einzelpersonen sich grenzwertig verhalten, das zeugt von Betriebsblindheit Eurerseits und reines Niedermachen der „anderen Seite“. So geht es nicht.

    Zum Thema Interview: Ihr täuscht mit der Aussage „Interview“ etwas vor, was so nicht statt gefunden hat. Ihr seid nicht besser als einige Leute aus der Wikipedia. Ich habe Euch mehrfach gewarnt und ich bin auch von Haus aus ein geduldiger Mensch, aber das Maß ist voll, Ihr habt den Bogen überspannt. Schade um die Sache „Tron“.

  9. BTW: Ihr seid nicht up to date was einige Eurer Informationen angeht. Von daher solltet Ihr mal dringend einen Gang zurückschalten.

  10. „Nein, darauf braucht man gar nicht mehr hinzuweisen, weil die Auskunft von der Denic kommt. Amen.“

    Was auch immer Du mir damit sagen wolltest, ich habe diese Information nicht von der Denic.

  11. Gut, dann fragst du die Denic eben selbst und dann reden wir mal über den Rufmord weiter. Ich halte es sowieso für eine Unverschämtheit, mit dem Geleiere von Rufmördchen daherzukommen, wo es genau von diesen Leuten Mord- und Sachbeschädigungsandrohungen gegen Trons Familie gegeben hat und deren einzigartiger Familienname nach wie vor voll angeprangert wird.

    Weisst du eigentlich, was das bedeutet, wenn man Mord- und Sachbeschädigungsandrohungen erhält? Frage einmal deine Freundin oder rede einmal mit deinen Eltern darüber. Es gibt in jedem Ort eine Kriminalberatungsstelle, was man in solchen Fällen bei strafbaren Mord- und Sachbeschädigungsandrohungen tut. Und da magst du mit Rufmördchen zu Denic-Fakten daherkommen? Goldig! Hat er dir für deinen Sinneswandel den Adminjob schon angeboten oder nur mal so nebenbei angeschleimt?

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Tron_%28Hacker%29&diff=next&oldid=13644638

    Mit diesem Linkzensieren zu zwei völlig harmlosen Blogeinträgen (ja, auch wir haben berichtet, dass die einstweilige Verfügung vorläufig aufgehoben wurde; es ist nicht so wie du immer denkst, wir würden so derart „einseitig“ sein; dieser Link darf trotzdem nicht sein), steigert sich die Offensive umso mehr. Das ist Öl ins Feuer. Je mehr Öl, desto mehr Feuer, desto schneller geht die ganze Bude der 190 Admins hoch.

    Meine Damen und Herren! Hier spricht der Zirkusdirektor! Staunen Sie, was wir für Sie heute im Sonderangebot haben! Jaaa! Rrrrichtig! Daniel Bauer aka DaB. Und Blogread.de kriegen Sie noch gratis mit oben drauf!

    So funktioniert das bei uns.

    Die können sich dann bei JD für die Linkzensur beschweren.

    Gruss
    FvMM

  12. „Weisst du eigentlich, was das bedeutet, wenn man Mord- und Sachbeschädigungsandrohungen erhält?“

    Einfache Antwort: Ja,ich weiß es. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  13. Danke Tim, jetzt kam die Seite hoch. Mir ist trotzdem noch nicht klar, was der Artikel mir sagen soll. Klare Aussagen sind der Kommunikation dienlicher als irgendwelche ominösen Andeutungen.

  14. Die Damen und Herren Maulwürfe haben ja sogar eine private Mail (von mir an Wikilanu) veröffentlicht. Die Mail ist so 3 bis 4 Wochen alt und ein Einverständnis zur Veröffentlichung von mir hat es nicht gegegeben.

    Der Inhalt allerdings ist noch taufrisch. Vor allem der Teil, daß diese Typen mich jetzt endlich mal in Ruhe lassen sollen.

  15. Iaal wird (nach seinen Angaben) dich vermutlich erst dann in Ruhe lassen, wenn du ihm den Account wiederherstellst, den ihm dein Gspusi Markus Schweiß völlig zu Unrecht und ohne vorheriger Wahlabstimmung entzogen hat (Adminwillkür, Missbrauch der Adminknöpfe), da er nachweisbar die Wikipedia noch nie angegriffen hat. Eidesstattliche Versicherung liegt bereits vor.

    Wikilanu wird (nach ihren Angaben) dich vermutlich erst dann in Ruhe lassen, wenn du ihr den Account wiederherstellst, den ihr dein Gspusi Dirk Ingo Franke völlig zu Unrecht und ohne vorheriger Wahlabstimmung entzogen hat (Adminwillkür, Missbrauch der Adminknöpfe, u.a.), da sie nachweisbar über sich auf der Wikipedia noch nie eine „Exzessive Selbstdarstellung auf Kosten anderer“ vorgenommen hat. Eidesstattliche Versicherung liegt bereits vor.

    Dass Iaal wild in China um Trons Rechte schlachtet, hat dich bislang überhaupt nicht interessiert. Von dir liest man meistens nur irgendeinen Weiberklatsch. Gehe doch du einmal zur französischen Wikipedia und werfe doch du einmal Trons Familienname heraus, wenn du schon so schlau daherredest.

    Ich kann dich zwischenzeitlich auch nicht mehr riechen, nachdem was ich hier alles noch über dich erfahren habe. Trotzdem, und ohne es mit den anderen jetzt noch vorher abgesprochen zu haben, mein persönlicher Vorschlag wäre: Du gibtst den beiden mit sofortiger Wirkung die Accounts wieder. Diese Zugriffsrechte hast du. Die Liste ist nicht gross. Für dich als Admin leicht zu erledigen:

    – 1. Wiederherstellung Iaal
    – 2. Abwahlantrag gegen Markus Schweiß (Adminwillkür, Missbrauch der Adminknöpfe zum Iaal-Fall)
    – 3. Wiederherstellung Wikilanu
    – 4. Abwahlantrag gegen Southpark (Adminwillkür, Missbrauch der Adminknöpfe zu Wikilanu-Fall)

    Dafür lassen wir die Sache mit deiner Historiograf-Verarschung in der Skriptor-Sache fallen. Du als Mitglied vom CCC weisst genau, was ich meine. Bis heute abend um 18:00 Uhr (CET) hast du als Mitglied vom CCC die Zeit für die Erledigung der oben genannten Punkte.

    Das ist doch einmal ein Deal.

    Merke: Unser Ziel ist die Beseitigung von Trons Familienname, und nicht du oder der CCC.

    Ich frage derweilen, ob sich was mit deinem fehlenden Impressum für die http://wikipolizei.blogspot.com/ machen lässt. Frank hat es bereits inklusive deinen privaten Telefonnummern vorbereitet. Man sagt so, man neige dich mit jha gleichzustellen, nachdem ihr beide miteinander die Links http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion%3ATron_%28Hacker%29&diff=13645126&oldid=13644638 zensiert habt. Wir haben sogar auch über die Aufhebung der einstweiligen Verfügung informiert. So böse einseitig sind wir gar nicht. Trotzdem wurden auch diese beiden Links von euch zensiert.

    Und Tron wird zwischenzeitlich von euch Typen nicht nur als „Hacker“, sondern jetzt auch als ein „Phreaker“ bezeichnet. Pfui, Wikipedia-Admins, grosses Boo. Dein tatenloses Zusehen und UmdenheissenBrei-Herumreden geht auch mir auf den Sack. Wir wollen von dir Fakten sehen. Etwas, was Hand und Fuss hat und sich nachverfolgen lässt. Wir wissen alles. Wir können auch anders, wie du weisst:

    1. Platz:
    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 23’700 für stephan teschke.
    http://www.google.ch/search?hl=de&q=stephan+teschke&meta=

    FvMM

  16. Schöner Aufriss FvMM.

    Bevor Du in meinem Blog jedoch Forderungen an andere stellst, stelle ich eine Forderung an Dich bis heute 24:00 Uhr: Stelle in Deinem Blog ein wahrheitsgemäße Impressum von Dir ein. Solange Du das nicht tust, sind Dene Forderungen gegenüber anderen, insbesondere nach einem Impressum, hinfällig. Was Deine Absichten angeht – Du kennst meine Meinung und was ich von Schlammschlachten halte. Und bei der Wahrheit solltest Du auch bleiben und sie nicht „ausschönen“. Du weißt nicht was ich meine? Oh, dann denk mal drüber nach. Als Künstler der Andeutung solltest Du wissen was ich meine.

  17. Die sollen erstmal meine Fragen beantworten und dann denke ich vielleicht darüber nach, ob ich das Sperrverfahren gegen IAAL und Wikilanu neu aufrolle. Aber Antworten scheinen sie ja nicht zu haben. Nur dümmliche Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)