Tookie Williams wurde hingerichtet

Arnold Schwarzenegger lehnte die Begnadigung von Tookie Williams ab

Tookie Williams ist tot, hingerichtet durch die Giftspritze. Unabhängig davon, ob seine Verurteilung als vierfacher Mörder gerechtfertigt war oder nicht, woher nimmt ein Mensch das Recht, einem anderen Menschen das Leben zu nehmen? Manche schieben nun sogenannte geltende Gesetze vor. Aber wer macht solche Gesetze? Und wer wendet sie an? Menschen. Diese Menschen stellen sich auf die gleiche Stufe mit den Menschen, über die sie Urteile fällen.

Und was ist, wenn sich hinterher herausstellt, dass die Verurteilten unschuldig waren? Weil zum Zeitpunkt der Verurteilung die technischen Möglichkeiten der Ermittlung nicht ausreichten? Die Todesstrafe als solche kann kein probates Mittel sein, Menschen für ihre Vergehen zu bestrafen. Zumal sie jeglicher moralischen Grundlage entbehrt.

Erst recht nicht in Fällen wie Tookie Williams, der in seiner Haftzeit gezeigt hat, das er auch anders kann, dass er sich resozialisieren läßt. Sicher ist er kein Unschuldslamm und für die Taten die er in der Vergangenheit begangen hat, ist er zur Rechenschaft zu ziehen. Aber durch das Schreiben seine Bücher hat er viele Jugendliche in den USA vor einer kriminellen Karriere bewahrt und auch wenn er viel Schuld auf sich geladen hat, hat er auf der anderen Seite auch wieder seinen Beitrag für die Gesellschaft geleistet.

Menschen machen Fehler. Manchmal sind die Verfehlungen extrem und andere Menschen kommen zu Schaden oder verlieren ihr Leben. Aber als Strafe Menschen zu töten ist primitiv und zeichnet nicht gerade eine Supermacht im 21. Jahrhundert aus. Wie es kein Land der Erde in der heutigen Zeit auszeichnet, denn es darf nicht vergessen werden, die USA ist nicht das einzige Land, das die Todesstrafe praktiziert.


Autor: Christian Rohweder

Begeisterter Fotograf und Motorradfahrer, Anhänger der Musik aus den 80ern, und Fan der folgenden Filme: Die unendliche Geschichte I, Fame (1980), Herr der Ringe, Harry Potter, Star Trek, Star Wars.

2 Gedanken zu „Tookie Williams wurde hingerichtet“

  1. klar. aber woher nahm Tookie Williams sich das Recht über das Leben von 4 anderen Menschen zu richten??? Ein Kreislauf!

    Finde irgendwie kein Pro und kein Contra.

    Echt blöde Sache!

  2. Klar hatte er genauso wenig ein Recht, anderen das Leben zu nehmen. Das steht außer Frage. Aber eine Rechtsprechung, die sich auf das gleiche Niveau herabläßt finde ich doch recht bedenklich wenn ich ehrlich bin und ist nicht besser als der Täter selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-) :x :wall: :twisted: :thinking: :roll: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grrr: :evil: :cry: :autsch: :arrow: :P :?: :? :-| :-D :-) :-( :!: 8O 8-)